Janine Bahr in San Francisco

Janine Bahr in San Francisco

Um möglichst viele verschiedene Einrichtungsarten, Poolformen und besonders Versorgungs-und tiermedizinische Behandlungsprotokolle kennenzulernen, nutzte Janine Bahr die Zeit, zahlreiche Information mit ihren veterinärmedizinischen Kollegen bei den Behandlungen an den Tieren auszutauschen. Da die Ausrüstung der Station mit Untersuchungs-und Narkosemöglichkeiten recht hochwertig ist, werden auch zahlreiche sonst nicht alltägliche Diagnose-und Therapieansätze dort durchgeführt.

Durch den Austausch mit zahlreichen, international existierenden Stationen – zuletzt auch in Dingle, Südirland – und deren Versorgungs-und Behandlungsprotokollen und Strategien versprechen sich André van Gemmert und Janine Bahr eine möglichst hochwertige und immer aktuelle Versorgung der zu rehabilitierenden Tieren.
Weiter ist ein Projekt über den Vergleich dieser internationalen Meeressäuger-Stationen durch das Robbenzentrum in Arbeit.

Geschrieben von
Veröffentlicht am 01.10.2011 in Archiv 2011

© 2017 crunch-mediaservice | Impressum