Der erste Heuler in diesem Jahr heisst „Karl“11227982_480683882094202_6434495642503313409_o

Wyk/Robbenzentrum. Jedes Jahr Anfang Juni beginnt an der Nordseeküste die Zeit der „Heuler“. Die mutterlosen Seehundbabies erreichen dann, meist völlig entkräftet, die Strand- oder Deichregion und werden oft von aufmerksamen Touristen dem Robbenzentrum-Föhr gemeldet, das dann die Rettung und eine Erstversorgung übernimmt. Aber wie verhalte ich mich richtig, wenn ich einen Heuler entdecke?

„Karl“ wurde das Tier getauft, nach seinem Finder Karl Broll, der auf Föhr Urlaub macht. Die Leiter Robbenzentrums-Föhr, die Tierärztin Janine Bahr und Robben- Experte André van Gemmert konnten den ersten Heuler in diesem Jahr, der gestern an der Föhrer Ostküste unterkühlt auf einer Buhne Höhe Näshörn gefunden wurde, retten. Bereits 10 Minuten nach Eingang des Telefonanrufes konnten die Tierretter vorort sein, um den empfindlichen Meeressäuger zu bergen. „Es findet in der Regel sofort eine medizinische Erstversorgung statt“, so Bahr „um die Kleinen zu stabilisieren.“ Karl ist erst 1-2 Tage alt, die Nabelschnur war noch vorhanden u etwas entzündet und wegen der Unterkühlung wurde er später im Robbenzentrum mit einer Wärmelampen aufgewärmt und mit Elektrolyten erstversorgt. Grundlage für das Überleben eine Heulers ist auch das Verhalten der Finder, meint Gemmert weiter: „Je weniger die Tiere gestört werden und je mehr Abstand gehalten wird, desto stressfreier können wir sie dann aufnehmen“. Bei Heulern wie Karl ist die Bindung zur Mutter normalerweise so eng, daß sie sich kurz nach der Geburt und einge Wochen danach nie von ihrem Jungen entfernen würde. Eine Trennung der beiden weist also immer auf einen Eingriff von außen hin, meist durch den Menschen. „Falls ein Heuler gesichtet wird“, so die Tierärztin „informieren Sie uns bitte sofort unter der Notruf-Nummern: 0177-33 000 77 oder 0031651851375 Robbenzentrum Föhr. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sorgen Sie bitte dafür, daß auch andere Schaulustige dem Tier fern bleiben – die Robbenbabies werden es Ihnen danken!“

Geschrieben von
Veröffentlicht am 15.06.2015 in Archiv 2015

© 2018 crunch-mediaservice | Impressum | Datenschutz
%d Bloggern gefällt das: