Unser Erstversorgungsconatiner

Unser Erstversorgungsconatiner

Dank des spontanen Einsatzes eines Bauteams und deren professioneller Maßarbeit, konnte letzten Montag der fast 10 Tonnen schwere Container endlich umgestellt werden. Durch viel Eigenleistung bei den Malerarbeiten und Vorbereitungen der Leitungsgräben durch viele Helfer, konnten die Kosten zur Aufbereitung des aus Holland gespendeten Containers für die Robbenversorgung sehr gering gehalten werden. Da die inzwischen gemeinnützig anerkannte Initiative „Robbenzentrum Föhr zum Schutz der Meeressäger“ gerade erst gegründet wurde, muss jeder Cent gespart werden. Und so freuen sich André van Gemmert und Janine Bahr (beide Gründer und Gesellschafter der Initiative), dass mit soviel Unterstützung jeder weitere Euro in die Rettung der Robben gesteckt werden kann. „Denn das ist ja schließlich unser eigentliches Ziel“ so André van Gemmert.

Geschrieben von
Veröffentlicht am 15.05.2011 in Archiv 2011

© 2018 crunch-mediaservice | Impressum | Datenschutz
%d Bloggern gefällt das: