erfolgreiche Auswilderung

erfolgreiche Auswilderung

Am Rande der Diskussionen und Berichterstattung zur Robbentötung in Schleswig- Holstein konnten André und Janine in der letzten Woche an der niederländischen Küste gemeinsam Robben freilassen.

Alle Seehunde waren ehemalige Lungenwurmpatienten und wurden erfolgreich in der Seehundstation Pieterburen gesund gepflegt. Immer wieder ein Höhepunkt, Tiere in den Lebensraum zu entlassen, in dem sie zu Hause sind, so Janine und André, die auch aus solchen Momente gemeinsam die Kraft nehmen für Ihre Arbeit mit den Tieren und den Kampf für deren Schutz und Umgebung, in denen sie heimisch sind. Leider ist hier der Mensch durch Störung, Verschmutzung und Überfischung die größte Bedrohung für die Meerestiere und somit auch die Robben, da sind sich Janine und André einig. Jeder Seehund, der nicht in Not gerät ist uns am liebsten, so die Initiatoren vom Robbenzentrum Föhr, doch gerät ein Tier in Not, stehen wir in der Verpflichtung zu helfen, wenn wir können!

Geschrieben von
Veröffentlicht am 27.03.2014 in Archiv 2014

© 2018 crunch-mediaservice | Impressum | Datenschutz
%d Bloggern gefällt das: