Seehund Laura ein weiterere Robbe, die mit starkem Lungenwurmbefall ins Robbenzentrum Föhr gebracht wurde.

Obwohl sie zuerst sehr schwach und angeschlagen war, hat sich das Seehundweibchen schon nach einigen Tagen tiermedizinischer Behandlung und Pflege deutlich erholt!

Inzwischen ist sie auch „lungenwurmfrei“ und sehr munter!

Die Kotuntersuchungen unseres Doktoranden David Ebmer von der Uni Gießen ergaben, daß der Seehund eine Woche nach Behandlung völlig wurm und larvenfrei war.

Das zeigt, daß die von Lungenwurm befallenen Seehunde mit relativ geringem Aufwand und medizinischer Behandlung gut und effektiv behandelt werden können.

Dies stellt die enorm grosse Zahl der erschossenen Tiere in Schleswig Holstein doch sehr in Frage -laut Presse 2017 allein in SH 650!!! Seehunde- und dies ausschliesslich nach visueller Begutachtung ohne tiermedizinische Untersuchung.

Dies steht unter den gegebenen Umständen auch im Widerspruch mit dem Tierschutzgesetz.

Wenn man sieht, wie schnell und gut sich ein Tier erholen kann, dann lohnt sich auch jeder Mühe, sind sich Janine, André und David einig.

 

 

 

Geschrieben von
Veröffentlicht am 13.12.2018 in Archiv 2018

© 2019 crunch-mediaservice | Impressum | Datenschutz
%d Bloggern gefällt das: