Nicht alltägliche Hilfsaktion für das Robbenzentrum Team. Ein Schweinswal, der hilflos im Watt lag wurde heute Mittag von einem Tierarztkollegen im Robbenzentrum gemeldet. Sofort wurde alles Nötige zusammen gepackt u in „Windeseile“ ausgerückt. Durch die gute Betreuung der Finder u des Kollegen, der eigentlich mit Familie nur wattwandern u mal „Krebse “ sehen wollte, konnte das Tier dann vom Robbenzentrumsteam schnell versorgt u entsprechend transportiert werden. Da trotz dieses sehr seltenen Einsatzes schon Erfahrung im Umgang mit diesem Meesessäuger im Robbenzentrum vorhanden ist, gelang es mit viel Aufwand u Einsatz den Schweinswal nach kurzem Check im Robbenzentrum lebend zurück in die Nordsee zu bringen. Diese Rettungsaktion war auch für das Robbenzentrumsteam schon außergewöhnlich, da der Transport eines Delfines deutlich schwieriger und riskanter ist als bei Robben, die im Gegensatz zu den Kleinwalen nicht ständig nass und im Wasser sein müssen.

Geschrieben von
Veröffentlicht am 05.04.2018 in 2018

© 2018 crunch-mediaservice | Impressum | Datenschutz
%d Bloggern gefällt das: